Startseite

Omega 3 sind ungesättigte essenzielle Fettsäuren, die der Körper nicht selbst synthetisieren kann. Somit muss Omega 3 in ausreichendem Maß über die Nahrung zugeführt werden. Omega 3 Fettsäuren wirken auf verschiedene Arten im Körper. Beginnend von der Zellebene bis zum Stoffwechsel, aber auch auch als Signalstoff für den Hormonhaushalt. Dementsprechend umfangreich ist die Zahl der diskutierten gesundheitlichen Wirkungen. Es gibt kaum eine wichtige Krankheit bei der nicht schon ein Zusammenhang mit Omega 3 Fettsäuren diskutiert und/oder untersucht wurde. Unter anderem zählen dazu:

  • Krebs
  • Herz-Kreislaufbeschwerden
  • Gefäßerkrankungen
  • Allergien
  • MS
  • Diabetes
  • Alzheimer
  • psychische Erkrankungen
  • uvm.

Die Beweislage auf einen Einfluß auf die verschiedenen Krankheitsgeschehen ist unterschiedlich, die vielen Studien (über 15.000) zum Thema Omega 3 und häufig auch positiven Forschungsergebnisse lassen aber Omega 3 als einen wesentlichen Ernährungsfaktor erscheinen, der es wert ist näher beachtet zu werden.

Auf diesen Seiten sollen objektive Informationen und Daten zum Thema Omega 3 Fettsäuren gesammelt werden. Wir verkaufen keine Nahrungsergänzungsmittel oder andere Gesundheitsprodukte.